Gestern flog der Reichstag in die Luft – RTLs Helden-Film zerlegt Berlin

By | 4. Oktober 2013
TV/ Helden - Wenn dein Land dich braucht

So dramatisch, und so schnell vorbei: Im RTL-Blockbuster „Helden – Wenn dein Land dich braucht“ explodiert der Reichstag.

Ginge es nach RTL, müsste man den Tag der Deutschen Einheit als unser Äquivalent zum Independence Day in Amerika betrachten. Und einen Film zum Independence Day gibt es seit 1996. Darin greifen Außerirdische die Erde an. Ein Weltuntergangsszenario. Und was für ein Schock, als die riesige fliegende Untertasse des extragalaktischen Feindes mit einem großen Laserstrahl das Weiße Haus in die Luft gehen lässt.

Zerstörte Architektur dient im Film häufig zur Verbildlichung des Untergangs (Planet der Affen, Armageddon, The Day After Tomorrow, Deep Impact und wie sie alle heißen). Und natürlich gilt das nicht nur fürs Kino, sondern auch für das echte Leben – weil eben Bilder am einfachsten zu uns sprechen. Aber während in Hollywood lange auf das dramatische Ereignis hingearbeitet wird, fliegt bei „Helden – Wenn dein Land dich braucht“ der Reichstag innerhalb der ersten zehn Minuten in die Luft, getroffen von einem herabstürzenden Satelliten. Die Wahrscheinlichkeit braucht man sich nicht auszurechnen. Ein sicheres Indiz dafür, dass der ganze Film nicht funktionieren kann. Wenn die entscheidenden Symbolbilder schon am Anfang verschenkt werden, fehlt offensichtlich das sichere Händchen für Dramatik.

Es hätte so schön sein können, aber dann war es viel zu schnell vorbei. Hannes Jaenicke läuft heroisch durch den Ascheregen und birgt Trümmeropfer aus der Reichstagsruine, das Kanzleramt ist in dramatische Rauchschwaden gehüllt, wird aber nicht zerstört, aus dem Helikopter sehen unsere „Helden“, dass ein Flugzeug im Kreisel um die Siegessäule bruchgelandet ist und, wie der Strich in einem Q, ästhetisch in die Fahrbahn ragt. Und damit hat es sich auch schon ausberlinert. Der Rest ist die Reise zum CERN. Und die Lösung für das ganze Problem ist dieselbe wie im Film: Einfach ausschalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.