Author Archives: Eva Zimmermann

Die Kirche St. Agnes in Kreuzberg – das It-Girl unter den Berliner Sakralbauten

Fünf Milliönchen (Morgenpost, 2. Mai 2015) statt der ursprünglich geplanten drei hat der Sanierungsumbau gekostet. Nicht zwei, sondern vier Jahre hat er gedauert. Doch am Ende, das nun zum Anfang wird, sind alle Beteiligten zufrieden: Im Mai 2015 ist das Facelifting abgeschlossen, der Eingriff geglückt. Die Kirche St. Agnes, 1967 radikal nachkriegsmodern von Werner Düttmann… Read More »

Konzertsalon mal anders – eine Pianowerkstatt wird zur Bühne

Das ist Berlin. Man verabredet sich mit Freunden. Irgendwo in Wedding soll es ein Klavierkonzert geben, um Spenden wird gebeten. Man erwartet sich nichts, oder besser nicht viel. Man folgt dem blauen Pfeil auf Google Maps und findet schließlich die Adresse in der Uferstraße. Eine alte Werkhalle. Davor ein ausrangierter Bus, bunt besprüht, gleich nebenan… Read More »

Euklidische Weihnachten – Geometrien des frohen Festes

Der Kegel ist eine geometrische Form, die uns kurz vor Weihnachten in großer Zahl begegnet. Für die Betreiber des Ring Centers Frankfurter Allee, der Galeria Kaufhof am Alexanderplatz, des Alexa und der Schönhauser Allee Arcaden werden wahrscheinlich vor allem folgende Berechnungsformeln des Kegels relevant gewesen sein: Mantelfläche = pi * r * s und Grundfläche… Read More »

Endlich ein neues Shopping-Center – das Alea 101 steht bald neben dem Alexa

Falls sich jemand fragen sollte, was das für ein Koloss ist, der gerade hinter dem S-Bahnhof Alexanderplatz errichtet wird: Es handelt sich um ein weiteres Shoppingcenter, das den feschen Namen Alea 101 tragen wird. Anders als beim Alexa setzt man hier auf einen Entwurf aus bekannter Hand. Sauerbruch Hutton aus Berlin sind die Architekten, die… Read More »

Adé, weißer Riese am Alexanderplatz – das Haus der Statistik soll verschwinden

Achtung, dieses Gebäude gibt es nicht mehr. Also bald. Eigentlich sollte es schon längst abgerissen worden sein, denn der Beschluss hierzu existiert seit 2010. Der Alexanderplatz selbst ist längst nicht mehr, was er im sozialistischen Ostberlin war, aber drum herum ist noch einiges vom alten Ensemble erhalten: das Haus des Lehrers, das Haus des Reisens,… Read More »

Eine feste Burg ist die Kirche St. Agnes – und bald hat sie junge Kunst im Bauch

Brutalismus. Das klingt verdammt hart. Mit Härte hat diese Stilrichtung tatsächlich viel zu tun, mit Stein, Beton und dem Mut zur Kante. Die Kirche St. Agnes in Kreuzberg ist vielleicht die brutalistischste aller Berliner Kirchen, haut einem ihren massiven Turm ungehemmt ins Blickfeld. Aber brutal ist das, was daraus entsteht, trotzdem nicht. Das Licht kommt weich von der Seite in… Read More »

Die Besonderheit des Alltäglichen – eine DDR-Museumswohnung in Hellersdorf

So viel Zeit ist gar nicht vergangen. Die Platte in Hellersdorf stammt von 1986, und trotzdem kann man in ihrer Museumswohung ein Land besichtigen, das es nicht mehr gibt. Immer sonntags zwischen 14 und 16 Uhr öffnet dort jemand die Tür im ersten Stock, wenn man auf den Klingelknopf drückt. Schon der Geruch ist ungewohnt,… Read More »